SONDERAUSSTELLUNG

Wunder der Natur

Unser blauer Planet

Wunder der Natur

TIPPS & TERMINE

30. Mai 2017

Podiumsdiskussion

„MAL EBEN KURZ DIE WELT RETTEN“

Eine Podiumsdiskussion im Gasometer Oberhausen in Zusammenarbeit mit der Wolfsburg, dem Weiterbildungsinstituts des Bistums Essen, mit

  • Dr. Franz-Josef Overbeck, Bischof von Essen;
  • Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertaler Instituts für Klima, Umwelt, Energie
  • Prof. Dr. Rolf Henke, Vorstandsmitglied DLR für den Bereich Luftfahrt
  • Daniel Schranz, Oberbürgermeister Stadt Oberhausen
  • Moderation: Dr. Matthias Keidel, Dozent der Katholischen Akademie Wolfsburg

Beginn: 19.30 Uhr

Einlass: 18.30 Uhr

 

verlängerte Öffnungszeit, der Besuch der Ausstellung „Wunder der Natur“ und Fahrt aufs Panoramadach sind im Eintrittspreis inklusive

Beginn: 19.30 Uhr
Einlass: 18.30 Uhr

verlängerte Öffnungszeit, der Besuch der Ausstellung „Wunder der Natur“ und Fahrt aufs Panoramadach sind im Eintrittspreis inklusive

Eintritt: 15 EUR (erm. 12 EUR); Karten an der Gasometer-Kasse oder online

22. Juni 2017

Reisebericht

MANUEL BAUER (GEO-FOTOGRAF):

MUSTANG – DAS TOR ZU TIBET

Hinter den beiden Achttausendern Annapurna und Dhaulagiri liegt das verborgene ehemalige Königreich Mustang. Der Fotograf Manuel Bauer bereiste über die letzten Jahre dieses abgelegene Kleinod in Nepal. Er zeigt in eindrücklichen Bildern die atemberaubende Landschaft und buddhistische Kultur. Er schildert Mustangs Geschichte zwischen Tibet und Nepal.

 

Beginn: 19.30 Uhr

Einlass: 18.30 Uhr

verlängerte Öffnungszeit, der Besuch der Ausstellung „Wunder der Natur“ und Fahrt aufs Panoramadach sind im Eintrittspreis inklusive

Eintritt: 15 EUR (erm. 12 EUR), Karten an der Gasometer-Kasse oder online

12. Juli

Vortrag

KLAUS NIGGE (GEO-FOTOGRAF):

WILDE GESCHICHTEN – 25 JAHRE TIERFOTOGRAFIE

Es gibt Tiere, die verkörpern geradezu symbolhaft einen bestimmten Lebensraum, stehen für besondere Probleme und Bedrohungen, oder zeigen herausragende Erfolge des Naturschutzes. Seit über 20 Jahren reist Klaus Nigge durch die Welt auf der Suche nach solchen Tieren und ihren Geschichten. Sein Vortrag führt nach Nord- und Mittelamerika, nach Europa und nach Asien. Nigge führt seine Zuhörer in Sümpfe, an Seen und Meeresküsten, in Wälder, Steppen und Regenwälder und zeigt ihnen dort Pelikane, Weißkopfseeadler, Schreikraniche und Flamingos, Wisente, Kraniche und Trappen (Trappgänse), Saiga-Antilopen und Philippinenadler.

 

Neben den Geschichten dieser Tiere und ihren Lebensräumen, gibt Nigges Vortrag Einblicke in die allgegenwärtigen Naturschutzprobleme sowie die Freuden und Schrecken der praktischen Arbeit eines Tierfotografen.

Beginn: 19.30 Uhr
Einlass: 18.30 Uhr

verlängerte Öffnungszeit, der Besuch der Ausstellung „Wunder der Natur“ und Fahrt aufs Panoramadach sind im Eintrittspreis inklusive

Eintritt: 15 EUR (erm. 12 EUR), Karten an der Gasometer-Kasse oder online

Verlängert bis zum 30. November 2017

Die Ausstellung „Wunder der Natur“ folgt dem Wachsen und Werden auf unserem Planeten und feiert bildgewaltig ihre Intelligenz und Vielfalt. Einzigartige großformatige Fotografien und überwältigende Filmausschnitte zeigen die faszinierenden schöpferischen Kräfte des Lebens. Höhepunkt der neuen Ausstellung ist die Erde selbst. Unser blauer Planet schwebt als 20 Meter große Kugel im riesigen Innenraum des Gasometers und wird durch bewegte, hochaufgelöste Satellitenbildprojektionen zum Leben erweckt. Die Fahrt im gläsernen Panoramaaufzug bietet einen Blick, wie ihn sonst nur Astronauten erleben.

De tentoonstelling „Wonderen der natuur“ volgt de groei en ontwikkeling van alles wat leeft op onze planeet en viert haar intelligentie en veelzijdigheid met indrukwekkende beelden. Unieke grootformaat foto‘s en overweldigende filmfragmenten laten de fascinerende scheppende krachten van het leven zien. Hoogtepunt van de nieuwe tentoonstelling is de aarde zelf. Onze blauwe planeet zweeft als een 20 meter grote bal in de enorme binnenruimte van de gasometer en wordt tot leven gewekt door middel van bewegende satellietbeeldprojecties met een hoge resolutie. De rit in de glazen panoramalift biedt een uitzicht zoals alleen astronauten die meemaken.

 

Öffnungszeiten:

Di – So: 10 – 18 Uhr

Während der Ferien in NRW ist der Gasometer Oberhausen durchgängig geöffnet, also auch an allen Feiertagen jeweils von 10 bis 18 Uhr.

 

 

Eintritt 10,- € p. P. 

Entree 10 € p.p.

 

Gasometer Oberhausen GmbH

Arenastraße 11

46047 Oberhausen

Telefon: 0208 85037-30

Fax: 0208 85037-33

E-Mail: info@gasometer.de

www.gasometer.de

 

 

Reiseplaner Industriekultur Oberhausen

Sie haben die Wahl, wie Sie Ihr Ziel erreichen möchten. Der Reiseplaner zeigt Ihnen einfach und schnell die besten Anreisemöglichkeiten von der Haustür zum Ihrem Wunschziel: Mit dem Auto, dem Öffentlichen Nahverkehr oder mit dem Fahrrad.